Roh-vegane Vanille-Kipferl

Vanille ist dunkelbraun bis schwarz. Wie kann es sein, dass Vanille-Kipferl aus dem Supermarkt so schön hell sind? Ich glaube, da ist was im Busch... und ja, nach dem Durchstöbern der Zutatenliste herkömmlich hergestellter Vanille-Kipferl habe ich herausgefunden, dass darin nicht Vanille, sondern Vanillin enthalten ist, Vanillin-Kipferl also. Vanillin ist ein synthetisches Produkt, das weitaus günstiger ist als echte Vanille. Vanillin ist außerdem weiß und nicht so dunkel, wie die echte Vanille.

Aber bei "synthetisch" klingelt es bei mir in den Ohren. Deshalb habe ich recherchiert. Eine schöne und verständliche Erklärung der Vor- und Nachteile von Vanillin habe ich auf der Seite des Zentrums für Gesundheit gefunden. Da steht u.a., dass synthetisch erzeugtes Vanillin krebserzeugend und mutagen ist. Fazit: Ich rate dir, wenn du auf den Geschmack von Vanille stehst, kaufe kein Vanillin, sondern echte Vanille. Am besten bio-zertifiziert. 

Mit echter Vanille werden die Kipferl nicht weiß. Die Rosinen und die Haut der Nüsse und Kerne tragen auch noch zu dem dunklen Teint der roh-veganen Vanille-Kipferl bei. Aber lass dich vom Aussehen nicht abschrecken. Sie schmecken besser als das Original, haben eine sehr ähnliche Konsistenz und sind dazu noch reich an ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen. 

 

Was du brauchst:

25g Mandeln

50g Paranüsse

75g goldenen Leinsamen

50g Rosinen

4g gemahlene Vanille

 

Wie es geht:

Mandeln und Paranüsse 8 Stunden in Wasser einweichen. (Warum? Hier die Antwort.) Anschließend die Mandeln und die Paranüsse unter fließendem Wasser abspülen und erneut trocknen (an der Luft, im Dörrgerät oder die Restwärme des Backofens nach dem Backen ausnutzen).

 

Dann die Mandeln, Paranüsse und Leinsamen im Mixer auf höchster Stufe klein mahlen (im Thermomix 10 Sek., Stufe 10). Die Masse klebt schon ein bisschen. Dann die Rosinen und die gemahlene Vanille zugeben und bei mittlerer Stufe (im TM Stufe 5) so lange mischen, bis eine gleichmäßige Konsistenz gegeben ist (bei mir dauerte das so 45 Sekunden).

 

Dann den Teig herausnehmen und in kleine Sicheln formen. Fertig sind die Vanille-Kipferl.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Steffi (Sonntag, 06 November 2016)

    Wieviel Vanillekipferl ergibt das Rezept ungefähr?
    1 Blech? Mehr? Weniger?
    Werde ich auf alle Fälle ausprobieren
    LG
    Steffi
    PS: Eure Seite ist toll. Macht weiter so! Freue mich auf weitere schöne gesunde Rezepte

  • #2

    Maren (Sonntag, 06 November 2016 14:54)

    Danke, Steffi.

    Es waren so circa 15 zeigefingergroße Vanille-Kipferl. Kommt darauf an, wie groß du sie machen möchtest. Da sie sehr schnell satt machen, würde ich beim nächstem mal kleinere machen, dann hat man mehr :)

    Viel Spaß!

  • #3

    Steffi (Freitag, 25 November 2016 16:45)

    Ich habe es ausprobiert :))))
    Da ich keine Rosinen hatte, habe ich Cranberries genommen.
    Ehrlich gesagt: Sie haben mich nicht an die altbekannten synthetischen Vanillekipferl und somit an Weihnachten erinnert. Nichts desto trotz waren sie mega lecker!!!!!!!!!!!!!! Und der Vorteil, dass sie (für mich) nichts mehr mit Weihnachten zu tun haben, kann ich sie jetzt das GANZE Jahr genießen. Ist doch perfekt. Meine Kinder fanden sie übrigens auch lecker. Am besten erst einen Tag später genießen.

 

Copyright © 2017 Maren Marie Michaelsen. All Rights Reserved.

 

KONTAKT

Maren Marie Michaelsen

HypnoBirthing - Yoga - Meditation - Coaching

Bochum, Witten, Hattingen, Dortmund, Herne, Gelsenkirchen, Essen

Mobil: +49 176 26950921 

Email: mmyogameditation@gmail.com